Hört Ihr die Signale?
  Startseite
    Leben
    gedanken
    geknipst
    soundtrack
    Weisheiten
    NLP
    AlphaCentauri
    Seele
    Fenster
    Traumwelt
  Archiv
  Glossar
  Impressum
  Gästebuch
  Abonnieren
 


 

Links
  van Meer
  Übersetzer Russisch
  Katze, Radio..
  MiaumiGallery
  Damocles!
  der zornige markus
  (re) elBenno
  hagen
  Lena
  ste.wirres.net
  Anna
Letztes Feedback
   1.05.14 00:01
    wbvwwsje
   4.05.14 22:53
    owhharkn


http://myblog.de/neasweg

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
http://vanmeer.tumblr.com/

das tumblr ist so eine art twitter, nur sehr viel besser und schöner. eher was für visuelle gemüter.. das kommt meinen bedürfnissen im moment auch eher entgegen, denn ich möchte keine langen texte über nichts schreiben, sondern gedanken, bilder und worte in einer augenblicklichen laune zeigen ..

also besucht mich dort.. aber hier bin ich auch viel...

http://vanmeer.tumblr.com/
28.5.09 09:31


Jugendstil

heute ist eine unerträgliche hitze. ich halte das lappy auf meinen knien gerade kaum noch aus. also eigtl nicht, aber ich opfere meine kostbare haut für diesen seltenen eintrag.
das leben ist im moment wieder ereignisreicher und ich bin weniger am sörfen.. gut so..
heute waren wir im herschelbad, der ist angeblich im jugendstil gebaut.. davon habe ich nicht unbedingt viel mitbekommen.. aber es war schon sehr nett und sympa und irgendwie gut. die schwimmhalle war wie es sich für eine schwimmhalle gehört, zudem mit sehr osteuropäischem flair sprich: antikommerz, rein funktional. im wasser höchstens 20 leute, meistens weniger. 2 dicke bademeisterinnen. jeder bekommt seine eigene umkleide. da will ich jetzt einmal die woche hin.
überhaupt fühlt man sich hinterher wie ein tourist. wenn die haare innerhalb weniger minuten trocknen und blonder sind als zuvor. und die haut innerhalb weniger augenblicke auch scheinbar dunkler wird. und nach dem schwimmen wird erstmal eine pommes mayo und eine eiskalte cola verdrückt. danach gehen wir heim und dösen.

ein guter guter montag
25.5.09 19:53


ins regen fällt

nach dem aufstehen regnet es dann wieder. und jetzt immer noch. am abend haben wir immer ein kleines regenloses fenster zum spazieren gehen. es soll sogar am samstag regnen. dabei sollte da unbedingt die sonne scheinen, damit lexy und k-paul in ihren sexy bunny-unterhosen auflegen können. ab 14 uhr. aber ich glaube, die wurst ist gegessen für diesen samstag.
12.5.09 11:01


29.4.09 14:04


10.4.09 14:37


suff kater murr

autsch.
da gehen wir gestern zum sit-in auf nem balkon und wein süffeln (so wie das normale guterzogene menschen nun mal tun).
viel war es auch nicht. 4 leute, 2 flaschen wein. geht doch. alles berufstätige, früh raus müssen.
und ich habe eine schande über unsere familie gebracht, indem ich von dem bisschen wein sturzbesoffen wurde. zu allem überfluss auch noch irgendwas zerbrochen, weil nicht mehr gerade laufen konnte. ja, im haus unserer gastgeberin. wir nach hause, gegen 11, wäre nicht mat, wäre ich nicht heim gekommen, alles drehte sich. na ja. mit den löwen telefoniert, geschlafen, heute morgen einige mal bei den löwen nachgefragt, wie es ihnen ging, die meiste zeit rumgelegen, totalst verkatert. irgendwann mal geschafft, rauszugehen und mir chips und smooshis zu kaufen. alles andere geht rein, geht raus.
mir ist immer noch übel!
was für ein besonderes weichei bin ich doch.
mein gott.
dabei war für heute soviel geplant gewesen.

bin böse, echt getz.
9.4.09 14:50


rip studivz

samstag morgen:

hab mein studivz-profil gelöscht. weil mich da nur eine gruppe so lange gehalten hat. ansonsten war nüscht los. die gruppe gibt es seit 3 jahren oder so. ich hab sie damals gegründet und so einige nette menschen kennengelernt. es folgten ein paar treffen zusammen und mit dem einen oder anderen. war sehr nett. entwickelte sich mehr und mehr zu einer sucht. jeden tag ganz viel schreiben alle. tausende von seiten.
na ja, irgendwann mal in letzter zeit wurde es immer schlimmer und nu hält mich da nix mehr und ich bin raus. blubb. wollte was anderes schreiben, aber unterbrochen worden.
4.4.09 11:44


3.4.09 22:58


ahoi ahoi ahoi ich bin mir treu

die letzten tage habe ich viel viel ausgeschlafen und viel viel getippt.
heute eigentlich auch ziemlich fit, obwohl schon um 7 (schon!) aufgestanden war, habe mänike zum bahnhof begleitet, war danach noch schnell beim arbeitsamt, hab dort das arbeitspaket numero uno abgeben (komplette bewerbungsunterlagen inkl zeugnisse und zertifikate plus fragebogen, was ich denn gern werden möchte -oder so), danach noch einen schönen sprint hingelegt, um meine bahn zu erwischen und jetzt bin ich schon wieder am tippen.
meine route nochmal in kurz: haus -> bhf -> m3 -> o4 -> haus

ah ja, mannheim hat quadrate. das ist ein sehr cooles system, wo man sich absolut schnell zurechtfinden, da keine straßennamen merken muss! find ick jeil!

ansonsten nüscht neues im lande, genieße das süsse nicht-arbeiter-tum und denke, es wird der frühling meines lebens
2.4.09 08:30


weiter geht es

heute der erste tag ohne arbeit (aber eigentlich mit, da ich seit halb 8 auf den beinen bzw. aus dem haus bin/war und jetzt haben wir schon halb 4). ich war heute morgen zweimal beim arbeitsamt, das erste mal haben sie mich heim geschickt, da ich mich nicht mehr an die genauen daten der jobs der letzten 7 jahre erinnern konnte (sowas unglaubliches aber auch ).. beim zweiten mal habe ich dann einen packen von formularen bekommen und habe sie gerade fröhlich (mehr oder weniger) ausgefüllt. der nächste termin ist am 17 april, das ist noch ganz schön lange hin.
bis dahin werde ich mich aber nicht langweilig. die auftragslage ist gut und heute wars sogar stressig. aber besser so als gar nichts.

muss noch meine bewerbungsmappe (:eek) aktualisieren, zeugnisse scannen, stellen raussuchen (wenn es sie nur gäbe), bewerben. das wird alles als beweis meiner selbständigen arbeitssuche gebraucht. tjaja.

bin aber noch guter dinge.

wenn doch nur der frühling endlich und komplett kommen würde..
25.3.09 15:34


schleifen und knoten

nun ist es schon wieder soweit: ich lasse es schleifen. das geschriebe in knoten verharren.
aber das ganze da draußen läßt sich schlecht in worte fassen.
bald bin ich so richtig selbständig, ab der nächsten woche hoffentlich schon. kein angestelltentum mehr.
schön so. ich gebe mir persönlich bis ende juli zeit, um zu entscheiden, ob es sinn macht und ob wir davon leben können.
als familie muss man für zwei denken und so. ist wichtig, dass beide gleichen typs sind (da werden mir viele wiedersprechen). wir gehen gern essen und noch gern-er (lieber sic!) cocktails trinken, wir kaufen auf einen schlag karten für hiphop open minded (in mannheim endlich mal) und für den kalki (mein lieber kalkofe) und fahren gern in urlaub/e/s wie riga-st.petersburg-riga, porto in portugal, egypt oder russia usw.
auf der anderen seite haben wir kein auto und legen keinen wert auf markensachen. also so ne mischung spaßgeneration/konsumkinder/frei von hab&gut-balast (materialistischer scheiß).. ja, worauf wollte ich hinaus?
achso.. jedenfalls müssen wir gucken wie es bis ende juli so läuft.
eigentlich wollte ich was anderes erzählen. hm.

musik: armin van buuren Fine Without You, In and Out of Love, Unforgivable
draußen: noch hell und unkalt, blauer himmel mit dunklen wolken
19.3.09 18:03


15.3.09 12:18


fakt ist

die sehnsucht ist nicht mehr da.

sehnsucht war das, was ich 2005 hier schrieb.

sehnsucht war abends mit dem fahrrad in der dunkelheit fahren und emilie simon hören und innerlich zerreissen

sehnsucht war sich nach dem unbekannten sehnen nach etwas, was alles verändern würde

nach dem sinn des lebens suchen.

ich wußte damals nicht dass es die sehnsucht nach einem menschen ist.

ich dachte, freiheit ist wichtiger als bindung.

aber dann wurden alle meine glaubensätze über kopf geworfen.

und ich war endlich zum ersten mal in meinem leben ICH ich war endlich vollständig weil ich DICH gefunden hatte (und du mich)

15.3.09 00:33


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung